Athletic Greens Test – Inhaltsstoffe unter der Lupe

Pascal Pape

Zuletzt aktualisiert: 19.01.2020

Athletic Greens ist vermutlich das bekannteste Superfood Pulver am Markt. Es wird von vielen internationalen Experten hoch gelobt und mittlerweile schwappt die Welle auch zu uns nach Deutschland: Autoren, Trainer, Podcaster – das grüne Pulver wird heiß diskutiert.

Doch wer schaut wirklich genauer hin? Wer setzt sich mit den Inhaltsstoffen auseinander? Und wer kennt sich überhaupt mit dem Thema Nahrungsergänzungen aus?

Scheinbar nicht viele. Deshalb wird es Zeit, dass wir es tun: In meinem Athletic Greens Test analysiere ich für Euch die Inhaltsstoffe mit der Lupe und stelle das grüne Pulver auf den Prüfstand. Ist Athletic Greens sein Geld wert?

Wenig Zeit? >Direkt zum Fazit springen

Meine Erwartungen an Athletic Greens

Braucht man überhaupt Nahrungsergänzungsmittel? Ich denke, darüber müssen wir an dieser Stelle nicht diskutieren. Für mich steht völlig außer Frage, dass eine tägliche Ergänzung Sinn macht. Denn wir essen nicht genug frisches Obst und Gemüse. In der Realität sind es gerade mal 2-3 Portionen – wenn es gut läuft – obwohl unser Körper über 5 am Tag bräuchte. (Falls das für Dich völlig neu ist, erkläre ich es Dir in meinem Newsletter Schritt für Schritt.)

Genau diese Lücke wollen wir schließen. Doch wie? Einzelne Vitamintabletten sind nicht nur unpraktisch, sondern auch alles andere als optimal. Denn Obst und Gemüse ist nunmal weit mehr als nur Vitamine. Die Lösung ist ein sogenanntes Basisprodukt, wie ich es nenne, das die verschiedenste Stoffe in einem Produkt vereint. Es soll also breitgefächert die wichtigsten Nährstoffe aus Obst und Gemüse abdecken.

Das sind die drei essenziellen Säulen:

  1. Vitamine, Mineralien und Spurenelemente
  2. Sekundäre Pflanzenstoffe
  3. Darmpflegende Stoffe

Zudem müssen Nährstoffe in natürlichen Verhältnissen und mit ihren natürlichen Mitspielern vorliegen – damit sie optimal aufgenommen werden. Keine leichte Aufgabe.

Schafft das Athletic Greens? Sehen wir uns die einzelnen Punkte im Detail an.

Athletic Greens soll das Beste aus Obst und Gemüse liefern, um die Ernährung zu verbessern.

Athletic Greens Test: Erster Eindruck & Preis

Die Website von Athletic Greens ist typisch amerikanisch aufgebaut:

Kurze Übersicht – Rezensionen – Empfehlungen – bestell jetzt!

Auf den ersten Blick wirkt die Page abschreckend und macht mich kritisch. Man bekommt schnell das Gefühl, Athletic Greens wäre ein Wundermittel, würde alle Deine Probleme lösen, von Verdauung bis Nerven, und Du bräuchtest nie wieder irgendein anderes Nahrungsergänzungsmittel. Das ist natürlich etwas übertrieben. Denn auch wenn Athletic Greens mehrere Produkte in einem vereint, kein Produkt kann ausnahmslos alles liefern.

Auf den zweiten Blick dagegen bin ich positiv überrascht. Scrollt man weiter, findet man sehr schnell alle Inhaltsstoffe aufgelistet – kein Versteckspiel, sondern Transparenz. Selbst Nährstoffe sind alle in ihrer chemischen Struktur aufgeschlüsselt. So können wir zum Beispiel sofort sehen, ob mit synthetischen oder natürlichen Vitaminen gearbeitet wird.

Der Preis liegt mit 2,90€ pro Tag im oberen Bereich – ich würde sagen iPhone-Liga – und dafür können wir natürlich einiges erwarten. Mit dem dritten Blick erfahren wir, dass Athletic Greens zumindest die Basis hierfür schon mal erfüllt: Rohstoffe haben höchstmögliche Qualität (besser als bio). Sie werden kalt und schonend verarbeitet, damit keine Nährstoffe zerstört werden. Und es wird auf synthetische Füllstoffe und Allergene verzichtet.

Das Marketing ist übertrieben und abschreckend. Dennoch überzeugt die Page: Viel Transparenz und hohe Qualitätsstandards.

1) Athletic Greens: Vitamine und Mineralien

Starten wir mit der 1. Säule, den essenziellen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Vitamine sind in Athletic Greens breitgefächert und hochdosiert enthalten. So protzt Athletic Greens zum Beispiel mit satten 420mg Vitamin C – was ungefähr dem Gehalt von 7 frischen Orangen entspricht.

Doch nicht nur die Menge ist entscheiden, sondern auch, dass Vitamine nicht synthetisch gewonnen werden. In Athletic Greens liegen alle Vitamine in ihrer natürlichen Form vor. Das sieht man leicht an der Bezeichnung D-Alpha Tocopherol für natürliches Vitamin E. Dadurch hat zum Beispiel Beta Carotin die gleiche Qualität wie das aus frischen Karotten und wird von unserem Körper optimal verwertet. Besser geht es nicht.

Auf dieser Seite findest Du alle Inhaltsstoffe aufgelistet.

Bei Mineralstoffen sieht es etwas anders aus. Sie sind zwar breitgefächert enthalten und einige wie Zink sind hoch dosiert (100% des Tagesbedarfs).

Die meisten Mineralstoffe sind aber in meinen Augen zu gering dosiert, wie zum Beispiel Calcium – hier liegen wir nur bei ~12% des Tagesbedarfs. Damit Du einen Vergleich hast: Eine Portion Athletic Greens enthält ungefähr so viel Calcium wie 250g Brokkoli. Das ist eine schöne Grundlage, dennoch hätte ich mir bei einem Basisprodukt noch mehr gewünscht.

Ich habe deshalb bei Athletic Greens nachgefragt und die Antwort darauf war: “Wir listen nur die Nährstoffe auf, die wir zusätzlich hinzufügen und garantieren können. Der Gesamtgehalt an Nährstoffen ist deutlich höher.” Dennoch hätte ich mir hier ein bisschen mehr gewünscht.

Sehr gut gefällt mir dagegen wieder, dass sich Athletic Greens stark an der Natur orientiert. So ist zum Beispiel mehr Calcium als Magnesium enthalten – genauso wie es unser Körper erwartet. Das ist entscheidend ist, damit sich diese beiden Mineralien perfekt ergänzen und wirken können.

Auch sind Mineralstoffe nicht in nur einer, sondern in verschiedenen Formen enthalten – zum Beispiel Calcium als Citrat, Carbonat und Phosphat – was erneut dem Vorbild der Natur entspricht.

Athletic Greens orientiert sich sehr stark an der Natur und liefert reichlich Vitamine. Bei Mineralien hätte ich mir eine höhere Dosierung gewünscht.

Keine Lust mehr zu lesen? > Jetzt zum Fazit springen

2) Vielfalt / Sekundäre Pflanzenstoffe in Athletic Greens

Der zweite Punkt sind sekundäre Pflanzenstoffe, die zwei Aufgaben erfüllen. Erstens erhöhen sie die sogenannte Bioverfügbarkeit – sprich: Ob und wie gut Vitamine und Mineralien überhaupt aufgenommen werden.

Zweitens erhöhen sie die Vielfalt in unserer Ernährung und liefern Nährstoffe, die wir über die moderne Ernährung fast bis gar nicht mehr aufnehmen. Denn Pflanzenstoffe erfüllen unterstützende Funktionen im Körper – manche haben zum Beispiel krebshemmende oder entzündungshemmende Eigenschaften.

Genau hier liegt der Fokus und die größte Stärke der Greens. Es enthält eine bunte Vielfalt an Pflanzenstoffen, darunter:

Entgiftung: Die Algen Spirulina und Chlorella gelten als Königinnen der Entgiftung. Extrakte wie Mariendistel unterstützen laut Studien die Reinigung in der Leber. Kreuzblütler wie Brokkoli enthalten reichlich Schwefel, der ebenso Gifte bindet.

Antioxidantien: Unter anderem Extrakte aus Grüntee, Kakaobohnen, Rosmarin oder OPC aus Traubenkernen – alles starke Antioxidantien. Diese wirken zum Schutz vor freien Radikalen, die zum Beispiel durch Umweltgifte oder Stress entstehen.

Adaptogene: Wie zum Beispiel Ashwaghanda, Beta Glucan, Wurzelextrakte oder (Heil-)Pilze wie Reishi wirken ausgleichend, harmonisierend und können das Immunsystem oder die Regeneration unterstützen.

Alles in allem finden wir in Athletic Greens eine top Zusammenstellung aus unheimlich wertvollen, nährstoffreichen und hochwertigen Extrakten – die alle in Synergie miteinander wirken und sich gegenseitig verstärken.

Athletic Greens enthält Pflanzenstoffe quer durch den Regenbogen: Unter anderem für die Entgiftung und den Schutz vor freien Radikalen.

3) Unterstützt Athletic Greens die Darmpflege?

Dieser Punkt wird bei Basisprodukten leider oft vergessen, ist jedoch absolut entscheidend, denn schließlich beginnt Ernährung im Darm. Nur ein gesunder Darm kann Nährstoffe gut aufnehmen. Deshalb müssen wir ihn täglich pflegen.

Die Basis dafür bilden Probiotika und – auch gerne vergessen – Präbiotika. Reine Probiotika (Darmbakterien) wären langfristig völlig sinnlos. Präbiotika sorgen dafür, dass Darmbakterien gefüttert und am Leben bleiben. Athletic Greens hat auf beides geachtet, enthält verschiedene Bakterienstämme als Probiotika und Inulin als Präbiotikum.

In der Rezeptur von Athletic Greens finden wir zusätzlich verschiedene Enzyme und Pilze, die wiederum die Verdauung unterstützen. Damit wird selbst ein sensibler Darm entlastet und kann sich erholen. Bromelain aus der Ananas wird zum Beispiel bei Verdauungsproblemen eingesetzt und finden wir auch in pflanzlichen Arzneimitteln. Athletic Greens setzt also auch hier wieder einen obendrauf.

Athletic Greens unterstützt die Darmpflege und ist für jeden geeignet – selbst wenn Du einen sensiblen Darm hast.

Keine Lust mehr zu lesen? > Jetzt zum Fazit springen

Athletic Greens Erfahrungen mit dem Geschmack

Natürlich habe ich Athletic Greens selbst probiert und meinen Erfahrungen gesammelt. Der Geschmack ist.. Naja. Es gewinnt keinen Gourmetpreis.

Aber: Man muss bedenken, was hier alles drin steckt. Die meisten Rohstoffe sind extrem bitter und schmecken absolut fürchterlich. Wir wollen ja gerade möglichst viele “Bitterstoffe”, denn die sind besonders gesund. Wer schon mal andere Basisprodukte probiert hat, wird wissen, was ich meine. Die meisten Produkte schmecken entweder wie Erde oder eben extrem bitter.

Im Vergleich zu anderen Herstellern hat Athletic Greens einen wirklich guten Job gemacht. Denn von bitter keine Spur, auch nicht von grasig, erdig oder sonstwas. Athletic Greens schmeckt sehr süß, wie eine Mischung aus Apfel-Kaugummi und Ananas. Für Einsteiger ist es deshalb absolut perfekt.

Mein Tipp: Mische es mit kaltem Wasser und einem Schuss frischen Zitronensaft. So wird die Süße ausgeglichen und Athletic Greens erhält einen richtig frischen Geschmack.

Athletic Greens schmeckt, im Vergleich zu anderen Produkten, richtig gut – gerade in Kombination mit Säften.

Athletic Greens – den Preis wert?

Der Preis von Athletic Greens ist vermutlich der größte Streitpunkt. Wer im Abo und direkt über den Hersteller bestellt, kann zwar massiv am Preis drehen. Trotzdem bleiben auch 2,90€ pro Tag, nicht gerade ein Schnäppchen – keine Frage.

Jedoch bin ich der Überzeugung, dass man bei Nahrungsergänzungen als Letztes sparen sollte.

Denn billige und naturfremde Nahrungsergänzungen sind nicht nur nutzlos, sondern können unserem Körper sogar schaden.

80% der pflanzlichen Nahrungsergänzungen enthalten nicht einmal den Hauptwirkstoff, der auf dem Label steht. Billige Produkte stammen zudem oft aus China und sind massiv mit Schwermetallen belastet. Auf Amazon spart man also kein Geld, sondern erhält Pestizide in Pulverform.

Auch mit Lebensmitteln verglichen liefert Athletic Greens ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis: Im Supermarkt kostet ein Smoothie gerne 3€, selbst ein guter Apfelsaft kostet schnell 3€ die Flasche. Doch beide liefern nur einen Bruchteil der Inhaltsstoffe.

Wie oben beschrieben, enthält eine Portion Athletic Greens dagegen so viel Vitamin C wie 7 frische Orangen oder so viel Calcium 250g roher Brokkoli.

Die entscheidende Frage: Ist Athletic Greens preiswert – also seinen Preis wert?

In meinen Augen: Ein klares Ja. Egal, ob man es mit Lebensmitteln oder andere Nahrungsergänzungen vergleicht. Athletic Greens verbindet clever mehrere Welten in einem Produkt und liefert zuverlässige Qualität und Reinheit.

Athletic Greens Test – Mein Fazit

Contra:

Der größte Kritikpunkt an Athletic Greens ist das übertriebene Marketing. Einige Mineralstoffe sind in meinen Augen zu niedrig dosiert, wie Calcium oder Magnesium. Hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht.

Pro:

Athletic Greens bietet eine solide Nährstoffversicherung. Es enthält Vitamine breitgefächert und hochdosiert. Obendrauf unterstützt Athletic Greens aktiv die Entgiftung und tägliche Pflege des Darms – was die Aufnahme der Nährstoffe optimiert.

Doch so richtig strahlt Athletic Greens bei der Vielfalt an Pflanzenextrakten: Hier schlemmt man sich einmal quer durch den Regenbogen und erhält einige der wertvollsten Pflanzenstoffe überhaupt. Auch in Puncto Antioxidantien übertrumpft Athletic Greens wohl jedes Produkt am Markt.

Ich bin mit Athletic Greens im engen Kontakt und vertraue dem Hersteller voll und ganz. Um das Vertrauen zu stärken, bietet uns Athletic Greens eine 60-Tage Zufriedenheits-Garantie, selbst für eine leere Dose. Solltest Du aus irgendeinem Grund nicht zufrieden sein, reicht eine kurze Mail und Du erhältst Dein Geld zurück.

Fazit: Athletic Greens bietet top Qualität, die seinesgleichen sucht, eine Fülle an Nährstoffen und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.

> Über diesen Link kannst Du Athletic Greens risikofrei testen + erhältst 20 Travel-Packs gratis

Häufige Fragen: Rabatt & Erfahrungen

Hast Du noch Fragen? Hier die häufigsten kurz beantwortet:

Gibt es einen Rabatt-Code für Athletic Greens?

Ja, Athletic Greens bietet derzeit ein Kennenlern-Aktion an. Über folgenden Link erhältst Du zu Deiner ersten Bestellung 20 Travelpacks (im Wert von 77€) gratis geschenkt:

> Hier geht’s direkt zur Rabatt-Aktion

Gibt es Alternativen zu Athletic Greens?

Klar, aber nur wenige sind gut. Athletic Greens bietet eine breite Ernährungsversicherung und zuverlässige Qualität und ist gleichzeitig leicht zuzubereiten – was am Nahrungsergänzungs-Markt wirklich nicht leicht zu finden ist.

Möchtest Du dennoch nach Alternativen suchen? Dann findest Du in meinem Newsletter Insider-Tipps zu Nahrungsergänzungen, die Dir bei Deiner Suche helfen.

Reicht Athletic Greens für eine optimale Rundumversorgung aus?

Nein, hier übertreibt das Marketing. Athletic Greens bietet eine gute Basis für den Start. Wer jedoch optimal versorgt sein will, sollte ein paar weitere Produkte ergänzen – darunter zum Beispiel Omega-3-Fettsäuren, die einfach nicht in einen Shake passen. Wenn Du bereits in meinem Newsletter bist, findest Du hier meine Empfehlungen, wie Du Athletic Greens optimal ergänzt.

Auf der Page finde ich andere Inhaltsstoffe?

Athletic Greens arbeitet seit Jahren an der Rezeptur und ändert immer mal wieder Feinheiten – was für den Hersteller spricht. Leider sind wir in Deutschland (noch) ein relativ kleiner Markt für Athletic Greens. Deshalb ist das Label und die Website nicht immer auf dem aktuellen Stand. Du kannst Dir aber sicher sein, dass das Produkt weltweit dasselbe ist. Hier findest Du beispielhaft die neuen und korrekten Inhaltsangaben:

Gibt es Erfahrungen mit Athletic Greens?

Ja. Unter diesem Artikel findest Du über 77 Kommentare und Athletic Greens Erfahrungen meiner Leser.

Was sind Deine Erfahrungen mit Athletic Greens? Oder sind noch Fragen offen? Dann freu ich mich auf Deinen Kommentar.

Hi, ich bin Pascal Pape

Ich helfe Dir, Verantwortung für Deine Gesundheit zu übernehmen. Lass uns gemeinsam hinterfragen, was wirklich gesund ist. Weiterlesen…

Ähnliche Artikel:

92 Kommentare

  1. Andy

    Habs auch bestellt und probiert. Bin sehr zufrieden, würde ich weiterempfehlen.

    Antworten
  2. Michael

    Hallo,
    leider fehlen mir bei sämtlichen Beschreibungen und Tests weitere gewichtige Argumente ob ein Produkt gut ist oder nicht, bzw. miteinfließt wie gut ein Produkt gegenüber anderen ist oder nicht.
    Welche Fließstoffe sind enthalten oder sind überhaupt welche enthalten.
    Welche Füllstoffe sind enthalten oder sind überhaupt welche enthalten.
    Woraus werden die Kapseln gefertigt.

    Alle drei Punkte können ein gutes Produkt schlecht machen. Im schlechtesten Fall wertlos.

    Warum wird daruf nie eingegangen? Warum werden diese Werte in die Tests nicht miteinbezogen?

    LG
    Michael

    Antworten
    • Pascal Pape

      Danke für Dein Feedback, der Testbericht ist eh schon so lang geworden, aber da hast Du natürlich Recht. Kapseln gibt es nicht, da Athletic Greens in Pulverform kommt. Synthetische Füllstoffe oder Bindemittel sind keine enthalten. Athletic Greens enthält ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe – sonst hätte ich es nicht so gut bewertet. 🙂 LG

      Antworten
  3. Dahlke

    Hallo,
    Alles hört sich sehr gut an, nur mir fehlen bei dem Athletic Greens
    die Mengen von den Inhalststoffen, würde sie gerne wissen.
    Danuta

    Antworten
  4. Dahlke

    Hallo,
    die sind doch auf dem Produkt aufgelistet, und die überzeugen.
    Danuta

    Antworten
    • Pascal Pape

      Da warst Du schneller mit der Antwort als ich. 🙂 LG

      Antworten
  5. Regula

    Ich nehme Athletic Greens schon recht lange und finde es ein Superprodukt. Durch meine Arbeit ist ein reg. Mahlzeit nicht immer möglich. Da ich mit 56 nicht einfach aufgeben will an gesunder Ernährung ist A.G für mich das Beste auf dem Markt.
    R M

    Antworten
    • Pascal Pape

      Super, vielen Dank für Dein Feedback! 🙂

      Antworten
  6. Flow

    Hallo,

    laut den Inhaltsangaben auf der Hersteller-Website ist in dem Produkt auch
    Vitamin C als Ascorbinsäure enthalten. Ist dies eine synthetische Ascorbinsäure oder stammt sie aus einem natürlichen Vitamin C-Komplex?

    Vielen Dank!

    Antworten
    • Pascal Pape

      Athletic Greens verwendet natürliche Vitamine aus natürlichen Quellen. Habe ich auch im Erfahrungsbericht aktualisiert, danke für den Hinweis!
      Falls Du übrigens mehr darüber lesen willst: Hier mein Artikel über Vitamin C. LG

      Antworten
  7. Frank

    Hi,

    auf der Webseite steht dass sie nur in die USA und Kanada liefern.

    Kann man das Produkt auch irgendwie in DE bekommen?

    Liebe Grüße,
    Frank

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi, Athletic Greens liefert auf jeden Fall nach Deutschland. Warst Du auf der deutschen Seite? LG

      Antworten
  8. Sheila

    Hi,
    was mich wirklich nervt ist, dass bei Athletic Greens keine Preise stehen. Ich möchte zuerst wissen was es kostet und nicht blind bestellen. Irgendwo steht zwar 87,00 EUR, aber für was? Eine Dose? Eine Monatsration? LG

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi, ja stimmt, der Bestellprozess ist etwas ungewohnt, weil der “Warenkorb” erst erscheint, nachdem man seine Daten eingegeben hat. Das ist einfach typisch amerikanisch..
      Auf der Homepage steht “monatliche Kosten = 87€”, das ist der Preis für eine Dose. LG

      Antworten
  9. Steffi

    Ich habe Athletic Greens hier gefunden und nehme es mittlerweile seid fast einem Jahr. Mir geht es damit super, ich fühle mich topfit und probiere jetzt noch das Fischöl aus. Ich kann Athletic Greens nur besten Gewissens empfehlen!

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hey, freut mich, danke für Deine Erfahrungen. 🙂

      Antworten
  10. woelffi79

    Hallo,
    ich bin auch über diese Seite auf das AG aufmerksam geworden.
    Ich habe es auch zu dem Vorzugspreis (50%) bestellt und nehme es jetzt ca. 1 Monat. Es lässt sich gut trinken, meine jedoch zeitweise den Geruch nach dem Trinken noch eine Weile in der Nase zu haben. (kann es nicht genau definieren) Allerdings habe ich noch reines Chlorella Pulver da, welches fast wiederlich im Vergleich zum AG schmeckt.
    Was das Preis/Leistungsverhältnis anbelangt scheint es gut zu sein, zumindest wenn man den Aspekt Darmpflege miteinbezieht, durch Inhaltsstoffe wie den Shitake Pilz und der Ballaststoffe. Ob es wirklich so günstig ist wie auf deren Webseite vorgerechnet ist jedoch eher mühsam nachvollziehbar. Man müsste alternative Einzelprodukte bei dt. Händlern suchen und dann exakt auf die enthaltenen Mengen umrechnen.
    Sofern man die empfohlene Menge für Sportler bzw. über 90kg nimmt ist es aufs Jahr gerechnet schon recht teuer. (über 2000 Euro)
    Da ist die Frage nach günstigen Alternativen schon berechtigt. Mir ist aber aufgefallen das je günstiger diese Alternativen sind, desto seltener gibts Angaben über den Vitamingehalt, günstige Zutaten sind in grossen Mengen enthalten, oder eine Lagerung der angebrochenen Dose im Kühlschrank sei nicht erforderlich (wo beim AG explizit drauf hingewiesen wird).
    Bei den mitbestellten Omega3 Kapseln ist es tatsächlich so das ich bisher nur 2 teurere Produkte gefunden habe welche ähnlich hoch konzentriert sind. Auch das diese wie versprochen nach Zitrone schmecken kann ich bestätigen. Überträgt man diesen Aspekt aufs Athletic Greens sollte man meinen das die ca. 85 Euro pro Dose es auch tatsächlich wert sind.

    Jedoch muß ich auch sagen das der Support kompetent war und mein Abo auf Wunsch auch anstandlos ausgesetzt hat.
    Zu der Wirkung kann ich bisher nur sagen das ich unter chron. Obstitation leide, auf Abführmittel angewiesen bin und sich mein Stuhlgang tatsächlich verbessert hat.
    Vorläufiges Fazit wäre also: Preis/Leistung sehr gut, aber wenn man das Geld nicht hat muß man leider nach Alternativen suchen…

    Antworten
  11. woelffi79

    Hallo nochmal,
    kurze Zwischenfrage. Hat jemand schonmal vom Rückgaberecht Gebrauch gemacht? Meine Mutter würde es gerne mal ausprobieren, aber falls es sie doch nicht überzeugt?

    Ansonsten muß ich sagen das ich nach 1 Monat subjektiv schon eine Veränderung spüre, insbesondere die besser Verdauung. Dies kann am AG liegen, muß aber nicht. Auch fehlt mir der Vergleich zu anderen (günstigeren) Produkten. Insbesondere die Alternativen von myprotein und Ultimate Nutrtion würden mich interessieren, allerdings fällt mir bei denen auf das dort keine Angaben über enthaltene Vitamine/Mineralien angegeben sind und auch keine Angaben über die Herstellung finde.

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi,
      super, vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht!
      Und ja, ich habe bereits Erfahrungen mit dem Rückgaberecht von Athletic Greens. Du kannst Dein Abo jederzeit kündigen, funktioniert problemlos.
      LG

      Antworten
  12. woelffi79

    Noch eine Ergänzung:
    diese Woche wurde mir ein neues Probiotic Produkt von AG angeboten. Es soll 11 verschiedene Baketerienstämme haben und pro Kapsel 42 Mrd Einheiten. Einführungspreis ab 20 Euro /Monat.
    Es gibt zwar günstigere Produkte, aber rein von den Daten her habe ich wie auch beim Omega 3 bisher nichts mit besserem P/L Verhältnis gefunden.
    Ich habe jetzt günstige Omega 3 Kapseln getestet welche jedoch fischig aufstossen und einen fischigen Nachgeschmack haben.

    Antworten
    • Pascal Pape

      Danke, interessant, das Probiotic Produkt kenne ich noch gar nicht. Hast Du einen Link?
      Deine Erfahrungen mit billigen Omega3-Kapseln kann ich nur unterschreiben. Ich würde immer lieber etwas mehr bezahlen, als eine ranzige Fischöl-Kapsel zu schlucken..

      Antworten
      • woelffi79

        Beim Probiotic Produkt sollte wohl eine Mail an die Truekunden gehen. Bei mir kam diese aber nicht an. Durch eine Anfrage an den Kundendienst ob man bei Darmbeschwerden die Einnahme erhöhen soll wurde mir das Probiotik Produkt empfohlen. Vielleicht einfach mal beim Support anfragen.

      • woelffi79

        zu dem Aspekt Kosten sparen:
        Man könnte auch einfach die Einnahmemenge des AG reduzieren, die Frage ist aber ob man dann unter dem Fokus Vitamine und Mineralien noch genausoviel Vitamine erhält wie beim günstigeren Produkt. Im Falle des Lavita gibt es theoretisch mehr davon bei günstigerem Tagespreis. Doch bezogen auf dein Testbericht vom Lavita bezweifele ich dies jedoch.
        Allerdings sind die Mineralstoffe im AG doch etwas gering. Evtl. sollte man hier noch zusätzlich ergänzen?

      • Pascal Pape

        Ja, da gebe ich Dir Recht, ich würde eher die Einnahmemenge reduzieren als zu einem billigen Produkt zu greifen. Ich glaube aber auch, dass der Preis im ersten Moment einfach hoch klingt, wenn man ein Basisprodukt wie Athletic Greens nicht als Teil der Ernährung sieht. Selbst ein Kaffee bei Starbucks kostet schnell 3€, ein Smoothie kostet auch schnell 2-3€, etc. Aber was ist da im Vergleich drin? So gesehen ist AG sogar sehr günstig.

        Im ersten Schritt würde ich gar nicht zu viel Wert auf Vitamine legen, das erkläre ich auch im Newsletter. Viel wichtiger ist die runde Zusammenstellung und andere Komponenten, die in AG reichlich enthalten sind – aber das weißt Du ja. 😉 LG

      • Böhm Marita

        Ich nehme AG jetzt schon über ein Jahr und bin begeistert! Aber woher b3komme ich weitere Produkte wie die hier beschriebenen Omega3 und das angebliche Probiotic Produkt ?

      • Pascal Pape

        Die Produkte werden nicht immer angeboten – vermutlich da der deutsche Markt noch zu klein ist. Ruf einfach mal an oder schreib eine Mail, eventuell können sie Dir was zuschicken. Wenn nicht, wissen sie zumindest, dass Nachfrage da ist.

  13. Ute

    Hallo Pascal,

    die Testberichte sind sehr interessant. Gibt es auch Testberichte über Nahrungsergänzung von Amway, LR, Fit line usw. Inzwischen bitte ja fast jedes Network Unternehmen solche Produkte an.
    Das wäre auch mal interessant.
    freundliche Grüße
    von Ute

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Ute,
      stimmt, kommt vielleicht noch, aber wir können auch schlecht jedes Produkt testen. Deshalb habe ich kostenlose Ratgeber erstellt, wie Du selbst die meisten “Pflaumen” aussortieren kannst – zu finden über unseren Newsletter. Hoffe das hilft. 🙂 LG

      Antworten
  14. Melanie

    Hallo Pascal,
    mich würde interessieren, welches Produkt du für Kinder empfehlen würdest? An diesem Thema beiße ich mir immer wieder die Zähne aus..

    Herzliche Grüße!
    Melanie

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi Melanie,
      glaubst Du denn, dass Kinder andere Nährstoffe brauchen oder ist der Geschmack der Knackpunkt?
      LG

      Antworten
  15. Melanie

    Anderen Nährstoffe nicht, aber die benötigte Menge ist sicher eine ganz andere? Der Geschmack ist natürlich noch dazu ein Problem. Ich habe mir das AG bestellt, möchte aber nicht nur mir was Gutes tun und die Kinder außen vor lassen 😉

    Antworten
    • Melanie

      Bzw. vielleicht hast du ja auch nen anderen Tipp als AG. Zur Zeit habe ich außerdem noch Moringa Pulver da, finde ich auch super! Wollen die Kids aber natürlich gar nichts von wissen…die Kombination von diesem Pulver mit einer NE wie z.B. AG-wäre das nicht irgendwie zuviel des Guten?
      So viele Fragen..

      Grüße! M.

      Antworten
      • Pascal Pape

        Menge hängt unter anderem vom Alter ab. Essen Deine Kinder weniger als Du? Dann würde ich die Menge entsprechend anpassen. Sonst einfach ausprobieren was sie mitmachen und ihnen gut tut 😉 Was Geschmack angeht würde ich ein bisschen mit Säften experimentieren, wenn das auch nicht schmeckt, gib Bescheid.

        In Moringa-Pulver ist eigentlich nicht so viel drin, da musst Du keine Angst haben.

        Und klar kenne ich Alternativen zu AG, sonst wäre ich kein guter Berater 😉 Ich müsste nur wissen, was Dich genau stört, sonst kann ich schlecht helfen. Wie gesagt, vor einer Überdosierung musst Du keine Angst haben.
        LG

  16. Melanie

    Mein Problem ist, dass auch der Support sagt, Kinder brauchen das nicht, solang sie nicht ständig krank sind. Klar essen sie weniger als ich, sind auch erst 3,6,8.. Der Kleinste soll es noch gar nicht nehmen sagt der Support, der isst aber tatsächlich so gut wie gar kein Gemüse und Obst sehr wenig..also was tun? Deine Meinung interessiert mich 🙂

    Grüße!

    Antworten
    • Pascal Pape

      Können wir dazu mal telefonieren? Ist einfacher. Dann schreib mir bitte kurz Deine Nummer per Mail oder Facebook. LG

      Antworten
    • Daniela

      Hallo Melanie, bin auf der gleichen Suche wie Du. Hast Du in diesem Dschungel schon Klarheit erlangt, welche Produkte man Kindern geben kann? Freu mich über eine Antwort bzw. eine private Nachricht von Dir! Liebe Grüße!

      Antworten
      • Pascal Pape

        Hallo Daniela,
        ich weiß nicht, ob Melanie hier reagiert, deshalb antworte ich kurz. Wir haben telefoniert und meine Meinung ist hierzu prinzipiell, dass Kinder die gleichen Nährstoffe brauchen wie wir Erwachsenen. Ich würde da keinen Unterschied machen, evtl. lediglich die Dosis bei sehr kleinen Kindern anpassen.

        Was Geschmack und Zubereitung angeht, helfe ich gerne. 🙂
        LG

  17. lstya

    Tja, hört sich gut an, aber wenn schon ein Hersteller einige wichtige Nährstoffe vergisst, halte ich es für bedenklich.

    Ich suche ein, ja nur ein biologisches verwertbares Produkt aus hochwertigen Nährstoffen, wo nichts drin fehlt.

    LG

    Antworten
    • Pascal Pape

      Ja, das wäre schon. Aber alle Nährstoffe in einem Produkt ist leider nicht nur schwierig, sondern unmöglich.. 🙂
      Deshalb hat jedes Produkt am Markt hat Vor- und Nachteile. Die Frage ist: Was ist Dir wichtig?
      LG

      Antworten
  18. Oliver

    Hallo, ich bin über Amazon zufällig auf ein alternatives Produkt für Athletic Greens gestossen. Das Produkt heisst Organic Alpha und ist deutlich günstiger als Athletic Greens. Ich würde gerne wissen, ob Du schonmal davon gehört hast bzw. ob es Deiner Meinung nach wirklich einen gleichwertigen Ersatz darstellt.

    Vielen Dank,
    LG
    Oliver

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Oliver,
      danke für Deinen Kommentar. Organic Alpha ist ein Versuch Athletic Greens billiger zu kopieren – solche Produkte findest Du auf Amazon haufenweise. Wie im Artikel beschrieben, würde ich Nahrungsergänzungen aber nicht primär nach dem Preis beurteilen. Im Gegenteil: Ein billiger Preis bedeutet, dass man zwangsläufig an Inhaltsstoffen und Qualität sparen muss, anders geht es nicht.

      Da ich den Hersteller aber nicht kenne, kann ich wenig dazu sagen. ZKennst Du den Hersteller oder wer hat Dir diesen Hersteller empfohlen? Auf Amazon findet man nicht mal die genauen Inhaltsangaben. Hast Du dazu mehr Infos?
      LG

      Antworten
      • Oliver

        Danke für Deine Antwort. Nein, habe keine genaueren Infos, bin selbst nur zufällig darüber gestolpert. LG Oliver

  19. Markus

    Hab gleich das Produkt bestellt und bin neugierig ob es hilft.

    Leider konnte ich dort direkt kein Vitamin D dazubestellen.

    Werd es bei einer Apotheke kaufen oder bei Amazon bestellen.

    Muss man beim Kauf von Vitamin D irgendetwas beachten ?

    Mit Freundlichen Grüßen Markus

    Antworten
    • Pascal Pape

      Vielen Dank für Deinen Hinweis. Laut Support überarbeiten sie scheinbar gerade das Vitamin-D-Produkt und haben es deshalb kurzzeitig aus dem Sortiment genommen.

      Wichtig ist Vitamin D3 und nicht D2, aber Die meisten Hersteller bieten mittlerweile eh D3 an. Ideal ist es, Vitamin D mit Vitamin K zu kombinieren. Ich persönlich nehme es unter anderem auch mit meinem Fischöl auf.
      LG

      Antworten
  20. Dirk

    Was hälst du vom Live Extension Mix. Meines Wissens eine sehr seriöse Adresse.

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi Dirk,
      prinzipiell nicht schlecht, die Qualität von LifeExtension ist defintiv überdurchschnittlich gut, da hast Du Recht. Ich empfehle LE aber aus verschiedenen Gründen nicht. Einer ist der Preis-Faktor, bei LifeExtension brauchst Du mehrere Produkte, um ein vollständiges Basisprodukt (wie Athletic Greens) zu erhalten, womit Du am Ende bei weit über 100€ liegst. Das Geld investiere ich persönlich lieber in Omega3-Fettsäuren oder andere Dinge. LG

      Antworten
  21. silvia philipp

    Hallo Pascal!
    Habe Dir schon mal geschrieben, bzgl. Speiseröhrenkrebs meines Mannes!
    Wurde operiert mit Magenhochzug. Frage Was würdest Du in Bezug auf Ernährung, Leibensweise tun?

    Zu meiner Person. Habe immer sehr gesundheitsbewußt gelebt, also wenig Fleisch, viel Obst, Gemüse, Vorliebe für Süßes, aber in Maßen. Aufgrund der Umstände hat sich bei mir eine chron. Gastritis, ein Bandscheibenvorfall der HWS, Laktosintoleranz(Milch :-() und mußte auch die Galle entfernen. Im Zuge dessen natürlich übergewichtig, 165cm groß, ca. 80 Kilogramm schwer 🙁 Hatte immer Untergewicht. Meine Frage daher, bin leider mit der Hausmannskost Wr.Schnitzel,…aufgewachsen, alles was sehr gesund erscheint 🙂 und habe durch Zufall Herbalife kennengelernt, dachte bin bei “Silent Green” aber ok, habe ich ne Zeitlang probiert, und muss sagen, kann mich mit Shakes, Riegeln, sehr gut anfreunden, wenn sie schmecken, und natürlich auch gesund sind, sprich die dementsprechende Eiweißquelle,….Bin gerade dabei alles umzustellen, sprich gesunde Ernährung, habe mir zur Zeit einen Yokebeshake gekauft, denn ich morgens mal zu mir nehme, und nachdem ich zur Zeit aufgrund der Helicobactertherapie, schon abgeschlossen, erschöpft und kraftlos bin, habe mir bei DM ein Fischölkonzentrat mit Leinöl, und Vit.B mit Folsäure zugelegt, weiters Aloe und nen Kräuterblutsaft. Möchte vorerst abnehmen aber auf gesunde Art und Weise, und habe mich “schlau” gemacht, möchte auch mit allem versorgt sein, und bin durch die Krebsdiagnose zB. auf Dr. Strunz gestoßen, sprich Produkte, Dr. Coy, Produkte, kenne Eiweißbrot, allerdings nicht selbstgemacht, von Dr. Coy und Supermarkt, und bin auch zufällig aufgrund der Recherche zu Athletic Green gekommen, wollte ich mal testen, aber hatten nur Abo`s, und ohne Paypal, daher kam das für mich nicht in Frage, bin dann auf die sog. gr. Smoothies gestoßen, aber fehlt noch der letzte Schliff und vor allem Jahreszeitenbedingt, denn wo gibt`s zB. im Winter, Beeren, oä. außer im Tiefkühlregal. Vielleicht können Sie mir verraten, wie ich das am besten umgestalten kann, Athletic Green? Shake?, Eiweißbrot,…..möchte nämlich nicht oe. Diagnose erfahren, und muss aufgrund meiner “Wehwehchen” so und so aufpassen, vertrage zB. auch keinen Bohnenkaffee, egal welcher Herkunft, schläft sich sofort auf meinen Magen, aber liebe zB. Tee, Säfte,…Hoffe meine Ausführungen waren nicht zu “megaausführlich” und verbleibe mit freundlichen Grüßen

    PS: Steht ja geschrieben, kostenlos und unverbindlich

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Silvia,
      erstmal, super, dass Du Deine Ernährung ganzheitlich angehst. Das sind jedoch sehr viele und grundlegende Frage, deshalb kann ich sie hier nicht alle im Detail beantworten.

      Um Deine Ernährung ganzheitlich anzupacken, empfehle ich als ersnst Schritt meinen kostenlosen Newsletter: Hier erhältst Du einen Kurs zu den Grundlagen einer gesunden Ernährung.

      LG Pascal

      Antworten
  22. Tatjana

    Hallo Pascal,
    vielen Dank für Deinen interessanten Bericht. Ich habe auch den zu LaVita gelesen und mich würde jetzt brennend interessieren, ob Du Erfahrungen mit den Cellagon-Produkten hast und was Du davon hältst?
    Weiterhin bin ich mit den Forever-living-Nahrungsergänzungsmitteln und Aloe Vera-Produkten ‘zugange’ und wüsste auch gerne hierzu Deine Erfahrungen und Einschätzung!
    Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung!
    Beste Grüße, Tatjana

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Tatjana,
      Du kannst sämtliche Produkte ganz einfach mit meinem Basisprodukt-Ratgeber selbst analysieren und bewerten. Meinen Ratgeber erhältst Du kostenlos in meinem Newsletter.
      LG Pascal

      Antworten
  23. Nadine

    Hallo Pascal,
    laut der Herstellerseite ist Gerstenpulver enthalten. Gerste darf ich mit einer Glutenintoleranz nicht essen… dann steht wiederum dabei, dass es gluten-, weizen und getreidefrei sein soll – wie passt das zusammen?

    Viele Grüße,
    Nadine

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Nadina,
      sehr gute Frage! Gluten finden wir nur im Korn, also im Samen der Gerste. Das Gerstengras dagegen ist frei von Gluten. Wichtig ist bei der Herstellung, dass absolut reines Gerstengras verwendet wird, so erhältst Du ein glutenfreies Endprodukt.

      Athletic Greens ist zwar frei von Allergenen, bei Unverträglichkeiten und Allergien empfehle ich dennoch immer vorsichtig zu starten.
      LG
      Pascal

      Antworten
  24. Andreas

    Hi,
    Kann Mann eigentlich Athletics Green mit LaVita zusammen einnehmen?
    Oder macht das keinen Sinn?

    Danke…

    LG

    Andreas

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi,
      kann man schon, eigentlich reicht aber ein Basisprodukt. LG

      Antworten
  25. Ivan.K

    Hallo Pascal

    Wieso bist du nicht so überzeugt vom Omega 3 Produkt von Athletic Greens?
    Welches würdest du empfehlen?
    Lg

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi Ivan,
      unter anderem bevorzuge ich Fischöl mit einem hohen DHA-Anteil. Das Athletic Greens Fischöl ist jedoch sehr günstig und bietet Fettsäuren in ihrer natürlichen TG-Form an. Entscheide selbst, ob Du hier dem Hersteller voll vertraust. LG

      Antworten
  26. Yvonne

    Hallo Pascal,

    Ich habe eine Frage: Bis ich deinen Testbericht zu LaVita gelesen habe, haben meine Kinder (4,5 Jahre) und ich jeweils täglich einen Teelöffel/Esslöffel davon eingenommen. Kann ich Athletic Greens auch bedenkenlos meinen Kindern geben um sie besser zu versorgen?

    Danke für deine Antwort!

    VG,
    Yvonne

    Antworten
    • Yvonne

      Hallo Pascal, vergiss meinen vorherigen Kommentar. Habe alle anderen Kommentare gerade gelesen und die Frage erübrigt sich nun. Wer lesen kann … 😉
      Dank!

      Antworten
    • Pascal Pape

      Ich liebe es, wenn meine Leser schneller sind als ich. 😉 LG

      Antworten
  27. yuliki

    Hallo Pascal, ich habe AG bestellt. Nun bin ich aufgrund des Newsletters auf die ergänzenden Produkte aufmerksam geworden. Allerdings besteht auf einmal keine Bestellmöglichkeit zusätzlicher Produkte. Gibt es bei AG Probleme? Vitamin D&K sowie andere werde ich mir nun bei LP bestellen.
    Beste Grüße

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi,
      scheinbar haben sie die ergänzenden Produkte derzeit in Deutschland pausiert, weil die Nachfrage nicht groß genug war. Ich habe mal nachgefragt und Athletic Greens meinte, dass sie auf jeden Fall das Omega-3 und Vitamin D&K bald wieder anbieten. LG

      Antworten
  28. Simon Kühnl

    ich vermisse auf der deutschen Seite mehr Zahlungsmöglichkeiten, wie z.B. Direktüberweisung oder Banküberweisung…
    Habe kein paypal .

    Antworten
  29. Holger

    Hallo Pascal,

    wäre die “Grüne Mutter” nicht eine Alternative? Vorallem preislich betrachtet?

    bg
    Holger

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Holger,
      Athletic Greens hat international einen unglaublichen Erfolg und wie es so läuft, gibt es immer Trittbrettfahrer, die versuchen das Original billiger zu kopieren. 🙂 Du findest viele solcher Produkte auf Amazon, die grüne Mutter ist nur ein Beispiel dafür. Wie im Artikel beschrieben, würde ich persönlich meine Nahrungsergänzungen aber nicht (nur) nach dem Preis aussuchen. LG

      Antworten
  30. Hans

    Hi Pascal,

    in Deinem Bericht ist ua die Rede von guter Qualitaet der Inhaltsstoffe und dem schonenden Herstellungsverfahren bzw. der guenstigen Kombination der Inhaltsstoffe.
    Gibt es hierzu, außer des Versprechens des Herstellers, geprüfte Nachweise/ objektive Tests?

    Denn zB Lavita verspricht offenbar auch mehr, als man tatsaechlich halten kann…

    Danke.

    Gruß,
    Hans

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Hans,
      ich weiß wir Deutschen wollen immer Testergebnisse, ging mir früher nicht anders. 🙂 Aber bei Nahrungsergänzungen gibt es bis heute einfach keine objektiven und verlässlichen Tests. Es läuft also ab einem gewissen Punkt immer auf Vertrauen hinaus – wem vertraust Du?

      Genau aus diesem Grund empfehle ich ausschließlich Hersteller, mit denen ich im persönlichen Kontakt stehe. LG

      Antworten
  31. Stephanie Hummel

    Hallo Pascal,
    was hältst Du von Viptamol als Alternative zu AC?
    VG
    Stephane

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Stephanie,
      rein auf Vitamine bezogen scheint es ein ganz gutes Produkt. Viptamol bietet nur deutlich weniger Vielfalt an Pflanzenstoffen und das zu einem ähnlichen Preis.

      Wichtiger ist der Hersteller / die Herstellung. Hierzu kann ich jedoch nichts sagen, da man leider nicht auf meine Fragen reagiert hat – für mich aber nicht gerade ein gutes Zeichen.. LG

      Antworten
      • Stefanie Hummel

        Ah ok, danke für die Rückinfo. Erstaunt mich schon, dass bzgl. Herstellung keine Rückantworten kommen … sollte einem zu denken geben. Vor allem, weil der Auftritt im Internet etwas anderes vermuten lässt.
        Da sieht man wieder, was eine gute Werbestrategie alles leisten kann.

  32. Dean

    Hallo Pascal,

    finde bei den Inhaltsangaben von AG kein Kalium? Kann das sein?

    Herzlichen Dank

    Gruß Dean

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Dean,
      ja, Kalium ist absichtlich nur in geringen Mengen enthalten und war deshalb in der Vergangenheit nicht bei den deutschen Inhaltsstoffen aufgelistet. Kalium ist aber mittlerweile auf dem original Label zu finden. Es sind mindestens 300mg enthalten. LG

      Antworten
  33. johannes

    hallo ich nehme ag seit jänner 2018 und bin zufrieden.
    mir wurde aber auch nutrilite angeboten. hat das gleiche in tablettenform.
    was kann mir pascal zu nutrilite sagen?
    würde mich brennend interessieren!
    lg. johannes

    Antworten
    • Pascal Pape

      Vielen Dank für Dein Feedback!
      Ohne hier auf jede Firma einzeln einzugehen: Willst Du denn lieber 15 Tabletten schlucken oder Dir kurz einen Shake machen? 😉 In Tabletten ist immer deutlich weniger enthalten, deshalb braucht man weit mehr davon – bei einem Basisprodukt wie Athletic Greens kaum machbar, bzw. sehr umständlich. LG

      Antworten
  34. Andy

    Hallo Pascal,
    Zuerst einmal ein grosses Kompliment für Deine Webseite und die fundiert geschriebenen Artikel. Alles sehr lesenswert!
    Ich habe gelesen, dass Athletic Greens unter anderem auch deshalb relativ hohe Preise hat, weil Personen, die Marketing betreiben eine relativ hohe Entschädigung erhalten (analog z.B. FitLine, wo Kickbacks fliessen). Ist das korrekt? Und bekommst auch Du auch eine Entschädigung wenn Käufe von Athletics Green auf Dich zurückverfolgt werden können?
    Lieber Gruss und Danke nochmals für die fundiert geschriebenen Artikel und Deine Antwort,
    Andy

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Andy,
      danke für Dein Lob! Nein, das behaupten Menschen, die sich nicht auskennen. Es ist als ob ich einen VW mit einem Porsche vergleiche und sage “der Porsche ist teurer als der VW, weil der Verkäufer bei Porsche mehr bekommt.” 😉 Athletic Greens setzt auf hochwertige Inhaltsstoffe und hat einen gerechtfertigten Preis – wenn man bedenkt, was alles drinsteckt.
      Aber ich bin vollkommen offen: Einige meiner Links sind Empfehlungslinks. Das bedeutet, wenn Du Dich für einen Kauf entscheiden solltest, erhalte ich eine kleine Empfehlungsprovision. Für Dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Ich freu mich natürlich über Unterstützung, aber lass Dich davon nicht beeinflussen, sondern entscheide Dich für das Produkt, das Dich überzeugt. LG

      Antworten
  35. Grit

    Hallo Pascal!

    Auch von mir erstmal vielen Dank für deine informative Seite, die mir immer wieder ein gutes Bauchgefühl beschert. ;o))
    Im Hinblick auf Athletic Greens und im Kontext mit unserer weltweiten, selbst produzierten Müll-Last an Land und in den Ozeanen (die mir wirkich Bauchschmerzen bereitet) hier eine Frage: Stehst du in Kontakt mit den Herstellern? Ich kaufe das Produkt (nachdem ich mich Anfang dieses Jahres hier auf deiner Website eingefunden habe) inwzischen regelmäßig. Die Lieferung kommt immer prompt – dummerweise im ungeliebten Plastiktopf. Inzwischen haben sich in unserer Werkstatt einige “Pinselbecher” angesammelt und mehr brauche ich in absehbarer Zeit wirklich nicht. Solltest du also mit den Herstellern in Verbindung stehen, dann würde ich mich freuen, wenn du diesen die Anregung mit auf den Weg gibst, das Produkt planetenfreundlicher zu verpacken. Dann würde ich es noch lieber kaufen.

    Herzlichst aus dem Norden
    Grit

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hallo Grit,

      sehr gute Frage! Es ist natürlich immer ein Kompromiss: Was macht für den Versand Sinn, was ist komfortabel für uns Verbraucher, etc. Wenn “umweltfreundlich” drauf steht, sieht es oft nur so aus, ist aber in Wahrheit sogar schlechter für die Umwelt. Viele Tüten sind auch einfach nur lästig, das Pulver klebt überall. Es ist also wirklich keine leichte Aufgabe einen guten Kompromiss zu finden.

      Ich habe aber nachgefragt und Athletic Greens steckt gerade sehr viel Gehirnschmalz in diese Überlegungen und arbeitet an einer umweltfreundlicheren Alternative – die es vermutlich ab Januar geben wird. 🙂

      LG Pascal

      Antworten
  36. Jutta Kurth

    Hallo Pascal, ich habe mir erstmals Athletic Greens bestellt. Wenn ich die Zutatenliste auf der Hompage ansehe, erscheint bei einigen Zutaten eine Angabe, die ich nicht zu deuten weiß. Beispiel: Heidelbeeren-Frischobstkonzentrat (100:1) Was bedeutet das Verhältnis 100:1? Auf was bezieht sich so eine Angabe? Das kannst Du mir bestimmt beantworten, oder? Besten Dank 😀

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi, ja klar. Das ist die Konzentration. Umso konzentrierter, desto mehr Wirkung.

      Zum Vergleich: Normale Extrakte sind lediglich 1:1. Ein stärkeres Vanille-Extrakt hat zum Beispiel 2:1 – und da merkt man schon einen deutlichen Unterschied im Geschmack. Bei Nahrungsergänzungen kommen noch höher konzentrierte Extrakte zum Einsatz. Umso höher konzentriert, desto teurer die Herstellung, aber desto mehr Wirkung erhältst Du auch. Die Konzentration wird jedoch nicht immer angegeben. LG

      Antworten
  37. Pascal Pape

    Hi Gaby,
    Danke für Deine Fragen. Den „Tagesbedarf“ kann man leicht missverstehen. 100% klingt gut, ist aber nur ein Minimalwert. Wer optimal versorgt sein, will nimmt immer mehr zu sich. Vor einer Überdosierung musst Du keine Angst haben.

    Zu solchen Fragen empfehle ich meinen Newsletter. Da räume ich mit typischen Mythen über Vitamine auf und erkläre das Schritt für Schritt. LG

    Antworten
  38. JS

    Ich nehme Athletic Greens schon eine Weile und bin im Grunde auch wirklich überzeugt von dem Produkt.
    Ich vermisse allerdings Eisen, als Inhaltsstoff. Ist nun Eisen drin oder nicht ?

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi JS,
      jein. Ein bisschen Eisen wird automatisch in Athletic Greens enthalten sein, durch die Gemüseextrakte. Aber es ist absichtlich relativ wenig Eisen enthalten – da Eisen einer der wenigen Nährstoffe ist, der sich leicht überdosieren lässt. Darum enthalten gute Produkte (für die tägliche Ergänzung) prinzipiell nur wenig bis kein Eisen. LG

      Antworten
  39. Hans

    Hallo Pascal, ich bin jetzt etwas verwirrt ob der Inhaltsstoffe von Athletic Greens…du hast erwähnt, dass die Rezeptur mit unter anderem 180 mg Vitamin C die alte ist und die mit 420 mg Vitamin C die neue (ich nehme das Vitamin C nur als Beispiel).
    Bei der Lieferung, die ich erhalten habe, war auch ein Packung mit 20 Säckchen für unterwegs dabei, und auf dieser Packung war, das kann man deutlich sehen, auf der Rückseite die Rezeptur mit 420 mg Vitamin C aufgedruckt, allerdings war diese mit einem Selbstklebezettel überklebt, auf der die Rezeptur mit 180 mg Vitamin C gedruckt war. Was stimmt denn jetzt?
    MfG Hans

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi Hans,
      ja, sorry für die Verwirrung. Definitiv enthält Athletic Greens 420mg+ an Vitamin C. Das Pulver ist wie gesagt überall dasselbe und enthält heute noch mehr Nährstoffe als früher. LG

      Antworten
  40. Sascha

    Hi Pascal, auch von mir ein großes Lob für deine Seite. Stehe auch gerade vor der Entscheidung AG zu probieren. Aber auch ich bin irritiert von deinen Angaben über die Dosierung der Inhaltsstoffe. Auf der Homepage von AG steht doch definitiv das 180 MG Vitamin C enthalten ist. Warum macht man das wenn angeblich 420 MG enthalten sind? Andere Angaben zu Inhaltsstoffen von deiner Seite stimmen übrigens auch nicht mit den Angaben von AG (z. B. ist laut Homepage AG Vitamin K2 zugesetzt)

    Das irritiert mich leider…. Gibt’s hier Infos woher die unterschiedlichen Angaben resultieren?

    Liebe Grüße
    Sascha

    Antworten
    • Pascal Pape

      Hi Sascha,
      gute Frage, gut erkannt! 🙂 Das sind die alten Werte. Leider wird die deutsche Seite nicht so gut gepflegt, weil der deutsche Markt noch relativ klein ist. Du kannst Dir aber sicher sein, dass das Produkt auf der ganzen Welt dasselbe ist. Das heißt, in Athletic Greens sind definitiv mehr als 420mg Vitamin C enthalten. Ich werde das auch nochmal in meinem Athletic Greens Test aktualisieren. LG

      Antworten
  41. Marita

    Ich nehme AG auch schon eine Weile und kann es nur empfehlen! Welche zusätzliche Nahrungsergänzung (neben AG) benötige ich, um meinen Körper optimal zu versorgen? Bei mir spielen Entzündungsparameter eine große Rolle

    Antworten
    • Pascal Pape

      Danke für Deine Erfahrungen! Hier findest Du die wichtigsten Produkte zur täglichen Versorgung: Basisversorgung

      Antworten
  42. Marita

    Deine oben angegebenen Links zu den Produkten Proteinpulver von Athletic Greens, Fischöl und Vitamin funktioniert bei mir nicht – er zeigt dann immer wieder nur Atlantic Greens Pulver an! Kannst du das bitte prüfen?Danke

    Antworten
    • Pascal Pape

      Wenn sie zur Hauptseite von AG führen, dann weil AG die Produkte derzeit nicht in Deutschland anbietet. LG

      Antworten
  43. Schmidt

    Hi, kannst du Athletic Greens mit Green Vibrance und Organifi Green Juice vergleichen?
    Danke.

    Antworten
  44. Eva Schonhardt

    Hallo pascal, ich nehme AG nun schon 2 Monate und fühle mich deutlich besser. Was ist mit magnesium?
    Gruss Eva

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.